Ziegenkäse-Quiche mit Walnüssen

Diese köstliche  Ziegenkäste-Quiche mit Walnüssen habe ich u.a auch zur Kommunion unserer Tochter gebacken und sie fand wie immer großen Anklang. 

Ziegenkäse ist ja ohnehin schon super lecker, in der Kombi mit karamellisierten Walnüssen wird es noch besser! Und auch kalt hat die Quiche später noch sehr gut geschmeckt.

Hier kommt das Rezept: 

Für den Teig:

100 g kalte Butter
200 g Mehl
1 Ei und eine Prise Salz.

Für den Belag:

500 g Kirschtomaten
100 g Sahne
100 g Fischkäse
1 Stk Ziegenkäserolle
2 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss gemahlen
Walnusskerne nach Belieben
1 TL Honig
1 Zweig Thymian

1. Alle  Zutaten für den Teig schnell zusammen kneten und dann eingepackt in Frischhaltefolie mindestens eine Stunde im Kühlschrank kalt stellen.
2. Dann wird der Teig  auf einer bemehlten Fläche ausgerollt und der Boden einer runden Backform damit ausgelegt

3. Den Teig backen wir im vorgeheizten Ofen für 10 Minuten bei 180 Grad blind (dh. nur der Teig, noch ohne Belag). Damit der Teig keine Blasen wirft, stechen wir zuvor einige Male in den Teigboden.
4.  Während der Teig backt, bereiten wir die Füllung zu:

  • Wir vermengen Eier, Sahne, Frischkäse, Salz, Pfeffer und gemahle Muskatnuss
  • Die Kirschtomaten werden halbiert,  die Ziegenkäserolle in Scheiben  geschnitten

5. Sobald der Teig gebacken ist, lassen wir den Boden etwas auskühlen und geben dann den Belag gleichmäßig darüber.

6. Zuletzt geben wir großzügig Walnüsse und gezupften  Thymian darüber.

7.   Die belegte Qiuche wird nochmals im vorgeheitzten Ofen bei ca 160 Grad 10 M-15 Minuten gebacken.

8. Zum Schluss verteilen wir  Honig auf die warme Quiche. 

Die Quiche sollte kurz abkühlen, und kann dann serviert werden.

Ich wünsche guten Appetit!

Weitere Rezepte 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.